Über mich

Euer gemeinsamer Tag ist und wird etwas ganz Besonderes. Egal, wie Ihr feiert, im Mittelpunkt steht Ihr beide. Ich werde Euch ziemlich ausfragen, bis wir zusammen vor Euren Gästen stehen. Keine Sorge, das ist in der Regel für alle Beteiligten eine angenehme und bereichernde Situation. Und es kann sogar sein, dass Ihr noch etwas Überraschendes von und über Eure/n Verlobte/n erfahrt. Für mich widerum ist es mit das Schönste an meiner Arbeit als freie Rednerin, Eure Liebesgeschichte zu hören.

Falls Ihr bis hierher glesen habt, möchtet Ihr möglicherweise auch gerne wissen, wer da so neugierig auf Euren Lebens- und Liebesweg ist.

Das bin ich, Stefanie Reis. Geboren vor 40 Jahren am Fuße des Donnersbergs in Rheinland-Pfalz. Aufgewachsen auf einem Bauernhof im sonnigen Rheinhessen. Von meiner alten Heimat aus hat es mich über die Jahre trotz klimatischen Entbehrungen immer weiter in den klaren Norden verschlagen. So dass ich nach einer Weile in Stockholm und einer langen Zeit in Hamburg jetzt in Lübeck gelandet bin. Der Liebe wegen.

Foto: Alexandra Heneka www.bildumbild.de

Hier lebe ich mit meinem Partner und unseren beiden Kindern. Unser gemeinsamer Sohn ist zweieinhalb Jahre alt, der ältere Sohn meines Partners ist neun.

In meiner Arbeit als freie Rednerin fließen sämtliche meiner Interessen und Neigungen zusammen, so dass eine Trauung zu halten sich tatsächlich gar nicht nach Arbeit anfühlt! Ich mag es, Menschen nach Ihren Lebenswegen, -geschichten und Werten zu befragen, in Erfahrung zu bringen, was sie bewegt, genau hinzuhören und zu schauen und auch die Zwischentöne einzufangen. Und es liegt mir, das alles so mit eigenen Worten wiederzugeben, dass es auch andere erreicht und fasziniert. Bei meinen früheren Tätigkeiten im Filmbereich als Producerin, Autorin und Festivalmacherin waren diese Aufgaben auch stets der Teil meiner Arbeit, den ich besonders gern gemacht habe.

Als freie Rednerin das Privileg zu haben, echte Liebesgeschichten zu hören gefällt mir sehr. Und alle so unterschiedlich! Zudem macht es mir große Freude, am Tag der Hochzeit vor dem Paar und den Gästen zu stehen und die Traurede zu halten. Zu diesem einmaligen Moment, in dem alle freudig aufgeregt sind und etwas ganz Besonderes passiert, etwas beizutragen zu dürfen, ist eine große Bereicherung für mich.

Wenn ich nicht als freie Rednerin vor einer Hochzeitsgesellschaft spreche, gehe ich meiner Freude am Fragenstellen bei Filmfestivals wie der Berlinale, dem Filmfest Dresden und den Nordischen Filmtagen Lübeck nach, wo ich Filmemachergespräche moderiere.

Freie Zeit verbringe ich gerne in der Natur und am Wasser. Und dafür schätze ich Lübeck sehr. Denn wenn mir auch für meine südliche Prägung hier oben ein paar entscheidende Sonnenstunden fehlen, ist es großartig, so viele schwimmbare Gewässer in der Nähe zu haben. Sobald es geht, zieht es mich in Wakenitz und Ostsee. – Daher wohl auch mein Faible für Trauungen am Strand.